Aix-la-Chapelle (government district).

1 Lk, . D 1 * - . . . = } ' 1 A SL . ı B ' , « - ı } 0 * J * D) I u t k . * * v bo. . N ö ) . > 1 J * x [| k * j 4‘ R f 1 4* * 2 % f * “- x } \ \ 1.7 a 'w r J ı ? m \INTITTN . * —8 * * J Ä Fair % ka un 2 *

Digitized by Google

mg" z . P} B * ı 4, 5 = 4

- I * ; r . r u I » . - 2 % r . = . ; oo. ,r Fer t . u Pi , r J FR R . . - u. 5 . a J * . . ö £ 5 s —X f 1 J [3 e Br ri : F N a . $ ; vo. . . . P J u u . ii 5 a . r * = ö . Pi . \ . r u # ã J $ -, Pi N = n hi - . . x u E 3 * D . . - . J arm . * .. £ . * s wg > u + ; r . e E * J ad P} - = J * * * —F * u = * 5 e bi nn i = FE . 4 . . + os J J 2% % ie : 5 x . £ W ni R . . . - ka fi * = u Pr Due J u A na . . F - » Pi . . . u - . ) ı. + Pr R J BD * r ei = u u n x . 2 Pe . . * J —6 er Fe En R N * * ** 2 : -._ . * a E j . . ., * 2* er © * j BB: x \ a . i . = H r J J A ' J ** X Sr Be —* Be e . = P 1 . a * J uf = . U . + - 3 . . . ® es e . N R - 5 . . 0 P = 2.48 - < ° - sn e * * J * J F J z . 5 . * e bi .” F . r r . . . r he . F . . h J Fe , ı. s . R t 2 Pr Pe] - J rr . & F Pd + . | : ı * J * F | - . x an B . PR = - * . * Ps ; hi r * * J J = * vo.» E A nr j 5 j * ans J u B . D . > . - J F * * J re = z . . . ... . \ . p 5 * Fi .. i I 2* J * J - 2 + . J Pr . . . . . . igitized’by Googl: . Digitized by Google I . r

Antshblatt

Regierung zu Lachen.

| u Jahrgang 1899. |

. DA FE 2 J7 322

- 2* 2 .. —— Ge N m »)8 ©. -- - .- - ..- ... > wei; - * -. -.. - ... - ne —— ** 2 .. - Sn a RN =. * 2 2 > - 8*

THE NEW IR. PUBLIC LIBRARY

3716664

Aa INH AND

——— IN DATIONs R 14.9 L

- * 7 ee .. j N BR

Chronologiſche ueberſicht

der in dem

Amtsblatte der Königlichen Regierung zu Aachen für das Jahr 1899 enthaltenen allgemeinen Verfügungen.

1898 2 10. Dezember | Saßurigen für das Landes-DekonomieKollegium . 1 2 5 2 | 18. Dezember | Weriberung ber Poſtordnung vom 11. Juni 1892. Be 3 | 20. Dezember Bolizei-Berordnung, betr. die Einrichtung und den Betrieb von —— ſowie er Eu - vom 24. Dezeniber . . b| 25 | 72 4 | 27. Dezember Marichverpflegungsvergütung für 10; et 4 21 | 60 5) 30. Dezember | Berleihungsurkunden für Bergwerte und zwar für Merk» | ftein II, Herbach, * I, Dofitedt, Palenberg und J 1899 - Scherpenfeel : a ar a de ae Zi 6| 5. Januar ‚Begründung von BEN au N von RR: - ‚tärpflichtigen . -- 2 9| 28 7 6. Januar Inkrafttreten des neuen revibirten Genvffenjchaftd-Statuts som 1. Oktober 1898 ber genoffenihaft - » » = =. e. 2 91 25 8| 11. Januar | Befleuerung vom Tabak . 3.17) 9 9 11. Januar | Verpflichtung der Mit lieder der Seinifihen landwirth⸗ ſchaftlichen Berufsgenoſſenſchaft zur der vorgekommenen Betriebdänderungen : . . 3| 18 | 51 0; 13. Januar Verleihungsurkunde für u II bei TE Doyeren .. 2... u. 4| 2| 6 1) 20. Januar Ortsſtatut für die Stadt Nahen, betr, den Gewerbe» = | 0, betrieb der Pfandleiher und Rüdkaufspändlerr . . | 12 | 73 |184 2. Bebruar |. Genehmigungsurfunde für die Kleinbahn. von ‚Kirchherten | 2 Kreife Bergheim nach Ameln im Reife JZülich. | 9! 56 133 3| 4. Februar |’ Verlegung eines Pferde» und Krammarkted in Sinn .| 8 5ojıa

It

20

21

22

23

28

29

3. Februar

9. Februar .

20, Febiuar

4

24, Februar

3. März ,

6. März -:-

8 März

8. März -

‚40, März. 13. März uf

13. März

16. März

16. März

17. März

nt ee

13.

rr

Inhalt.

Stüd. an Nr.

en | gänzu ung der Bei Ftännweihumg Si ut Die gtach inet l 53 | iR Re ri Gemein vertretung ei Air * Expdiögefe Köln en der von ar jendungen . 128 Verlegung. einge ‚Pierhe: und; regt in Pinnidh, .. 112 Berfeibungsurtuunde für Die; Bergperhe rip; Alfred Guftav bei‘ Gürzenich en Fr id ER | in Boritritten über die —— und —— der bauwarte . 110 Polizeiverordnung, betreffend allen der u ET a . ‚PoligeirBerprdnung.vom- 13. Mai: 8T8..2,% . 1.40 14 Aufbewahxung. der bei den Ortss, Betriebsr; Ban» und ©; geführten Bucher und aa 10 14: betr. die "Infakdıpe: md. die. an der . Königlichen Turnlehrer-Bildungsanſtalt in Berlin zur von lehrerinnen. ut ya tur gel * J. 38 ‚Din. ‚Beksuntinachtmg, betr.‘ VWorichriften Für die Zu⸗ | £ ſtellungen im‘ en —— dem Geſetze vom 26. Juli 18 ‚dB: Bi Feſtſtellung der Berglitung&preife für bie' CE ; an Brodmaterial, Hafer pp. Für 1899/17900 12 17 | über die ‚Leitung und Bermaltumg: dei, Bros 1 t Blinden-Unterrichtsanftalten in‘ N und Neuwied nebjt Aufnabmebedimgungen".. . . 26 3t Gemeinde-Statut, betr. die Verlegung von Kt ;, Paubaches in eine —— —F 31 45 Anschnan augen, ber. Veinmnpfung der u Mauls und Klaäuenſe 2| 7323| Beſtätigung det Urkunde fiber die Umpfareungen ih 1 BerkReſcheid und Berk—Hallſchlag - . 12 | 72!% Polizei⸗Verordnung, betr. Erhänzuin des $ Er r dengſ. 1 ur 4 körordnung vom 15, "Auguft 1880 { 13 | 79 20 Poligei-Berotdirung, betr. die Vertilgung des Huflattichs "18%: 80 | oi Errichtungsurtunde d der Pfarrei ES 13 801%

*

25. März

f. Koril

Reglement über - be dienſtuchen rdune * vwvingzialbeamten der Mheinprovinz. - .

Stantömimiiterial-Beichluß; : betr. Gültigkeit des Tr Ser als IREDMMEREBEIDG| F

Heglement der Bensnil-Qebmmenlefranfalt und —— natmebedingungrn

——— zur Ausfuhringed des Tits In = —— ordnung .

„h !

E des mies bei —5 und Be- ſtimmungen über bie Fra des’ Fahndungeblatts“ F

über die Leirung in‘ der Pro⸗ u vinzial-Taubftummenanftalten dev, Rheinprovinz

Boridifen dẽs Geſetzes über die, ——— des Per⸗ ſonenſtandes und die Eheſchließung im der vom 1. Januar 1900 an geltenden Faſſung, Vorichriften „zur Ausführung biefes Geſetzes, ſowie Srtäuterungen zu diefen Ausführungsvorf riften *

Befmmn en über, militäxijche vlchetumandes bei

öffent ——

Urkunde, betr. "bie Eixchliche Zugehorigteit der Bezirke , Ober : und, Aabexkriiian in. —— BI

und Kempen

N änderung: von Betr. ‚die Besseltenpel fteuer und der —————————

ungen für die Bewerbung um Arbeiten, und lem... ni wr vo...

des Vebarſ det Muhe gehaaskaſſe für ehrer und Lehrerinnen an den Volksſchulen für 1899... 2: 6

ligei⸗Verordnuug, betr. den Handel mit: Orogen⸗ * Arzneimitteln außerhalb Fu

plement, ‚betr. die Fürſorge für ‚die Mitte "und * Waifen ber a * REINE .

1Ipsn min mil

„Briefverkehr znien Deutfätand is“ Schutzgebieten ..

25

4 170 [ J

23 161

16 \.108

14! 86

. |. 26 |.183

28 | 202

14| 8

Beil.

223 2% 293

261

321

320

45°;

I | |

48

49°

51

[+ = nn: oo 1 a

24. April

26. April 27. April 1. Mai

13. Mai

17. Mai

18. Mai 5. Juni

8. Juni 12, Juni

19. Juni

20. uni

28. Juni

1. Juli 3. Juli 4. Juli

5. Zur 10. Juli

Herabſetzung des Zinsfußes der Anleihen der

ME ner zii. betr. die IUnterfuchung des aus dem Yuslande auf Landwegen eingeführten fleifches pp. auf Trichinen und Finnen

Berhütung der Uebertragung bes Kindbettfiebers.

Bekanntmachung, betr. Aenderung von Weinbaubezirken.

Vertheilungsplan des Bedarfs der el für die Lehrer und Lehrerinnen an ee ——— Volksſchulen für 189 . .

Polizeir-Berordnung, betr. die Unterfuhung des aus dem Yuslande auf Landwegen eingeführten fleiſches pp. auf Trichinen und Finnen Aachen ·Burtſcheid auf 3 .

Veränderung der Grenzen der Standesamtsbezirke

Bekanntmachung der, Kündigun der vorläufigen Aus-

ee | vom 26. Juni 1816, betr. ben grenzlüber- pringen * Fabrikverkehr, 2 der Königlich niederländifchen und der N ar gierung .

Aenderung von Kataſteramtsbezirken

Verlegung eines Marktes in Büllingen .

Ausgabe neuer Reichskaſſenſcheine zu 50 Markt. .

Vorſchriften über die Ueberwachung des Verkehrs mit Arzneimitteln und Giften außerhalb ber Apotheken

Viehmarkt in Stolberg . Allerhöchfte Genehmigung des unterm 3, Februar 1899

bejchlofjenen Nachtrages zum ie der bank der Mheinprovinz .

| Neuwahlen der Kirchenvorfteher und Gemeindevertreter .

Aenderung des Neglements der öffentlichen Anſtalt zu Aachen vom 31. Januar 1895 .

Verbot der Einfuhr friſchen Rindfleiſches aus Belgien einer abtheitang für Shugimpfunge gegen mu r

ar *

23

351

170 | 373 1} | 193 | 410 181 | 386

210 | 458

3 5

* 8 on 5

18 79

Datum.

13. Juli |

18, Juli

28. Zuli 28. Juli

31. Juli 31. Zuli 4. Auguſt

9. Auguſt

14. Auguſt 14. Auguſt 15. Auguſt 16. Auguſt

25. Auguſt

26. Auguſt

1. September

4. September

4. September 6. September

9. September

Anzeige von choleraäßnlichen Fällen

Nachtrag zu dem PVerzeichniffe ber im Deierungs- Bet |

- Belanntmachung, betr. die Ausführung des Juvaliden⸗

ar ee für das Berquet aonſantm

Inhalt.

betr. von n Mitteln = PER: Invalidenfonds . .

Beftimmunge en über Ausbildung und RER I * König ichen Forſtverwaltungsdienſt.

Anderweite Feſtſtellung des EN w, wöhnlicher Tagenrbeiter. .

Polizei⸗Verordnung, betr. SSATR HRG * mittel⸗Unweſens .

Polizei⸗Verordnung, betr. Einrichtung von Theatern .

Polizei-Berordnung, betr. Maßnahmen aur ii, der Verbreitung der San-Yoj&-Schildlaus .

—— vv ————

Verordnung, betr. Erdffimung der agb Statut für. die Vandwertetammer in Aachen

Abhaltung eines Viehmarktes in Raeren .

Aachen vorhandenen Kunſtſtraßen Nachnahmedienſt im Verkehr mit Japan. verſicherungs⸗Geſetzes in der ER, machung vom 19, Juli 1 authaufen Verlegung bes Herbſtviehmarktes in der Stadt Duren Maßregeln gegen die Verbreitung der Reblaus

Polizei⸗ Verordnung: Aufhebung der Bezirkd-Bolizei-Ber- —— —n * * werbe

eg: An agent di —— und "Zudesfällen n Bel. 1

| = = |

Stüd.| Seite. Nr.

"38 1249 | 563

33 ! 227 | 501

34 | 231 | 512

36 | 242 | 536

42 242 | 559

243 541

248 | 554 254 | 572

258 | 578 255 | 575

259 | 585

270 | Beil.

-' 248 | Beil.

#

a un

VI

Datum.

—— —*

| In belt,

* un |

chem ur

ee are tn

aa Nr.

97

98

16. September

18. September

25. Scntember

ı 26. September, |

7, Oktober

1

. Oftober..

. Oftober

. Oftober | Attober

Oltober Dftober | . Oktober

16: Oftober , Oftober

. Oktober 3 Oktober

Oktober

4J Nachtrag zu der Genehmi

—— ———— ——

Statut für die Entwäfjerungs- Senofenfgaft 9 othländer zu Freilingen im Kreiſe Schlei en. -

Vorſchriften des Prüfungs-Neglements für die Apotheker: GEBETEN 2 3a an Stan m ae

Minifterial-Exlaf, betr. bie Prozepagenten .

Genehmigungsurkunde für die BIRD. Me

Geilenkirchen Wehr .

Polizei-Berordnung, betr. bie Geftattung des Feilhietens im Umberziehen von Bier mit einem sa bis zu 2. Prozent. F wi.

Allerhöchſter Erlaß, betr. * —— der Komnmmal⸗Berbände pp.

Wahlordnung für die Berfiherungs-Anftalt Rheinprovinz

für die Wahlen der Bertreter der Arbeitgeber und

der Verfihherten bei den unteren Verwaltungs·

behörden · . +... Er

Nachträge-zu den itmahetiunben. © der Kleinbahn . .

Weinbanbegirt Oberlahnftein . .

von nad en

1894 R die dorf j

Wahlordnung die 1 Herbst ‚u Ma und

. ihren. ( ſellenausſchuß

| über die Ausftellung v von Krantheitsbeſcheini⸗ gungen ($,,31 des Zuralidenverſicherangtgeſetee)

MinſterialEtloß betr. Eheſchließung von Ausländern ;

Miniſterial·Erlaß betr. Brhtaöitet: in Siondesamtse

ſachen Mont

* *

Miniſteriql⸗ Erlaß, ‚betr. Anerkennung, unehelicher Kinder

Erklärung der Weniten herheit bet t Ssiöhpähteffen des Bezirks . '.

" Selepun ig

des Bezirks und ‚Siges,. des. Säiebögerihts"

ITS AED

nvaliditäts-Berficherung vom 1. Januar 1900 ab

|,

dern vom 19. Mai

ln —— ——

47

762

292 |

1294 | 4838 | Beil. |

| 341 | 801

“1? |

‚, 338

784 ., 842 | 802

46 | 295 | 688

Er [5

299 ‚705

102

103 104

105

106°

107

108

27. Oktober |

27. Oktober

30. Dftober

31. Oftober

9, November ai

g. nen

11. November |:

13. November

16. November

17. November

Anis

18. November |

24, November | 29. November 4. Dezember

6. Dezember

Fundſachen.

———— des Reichs⸗ amts vom 27.

Oktober d. Is. fiber die für bie Invalidenverſiche- + Ming zu verwendenden Beitragsınnzkein, jowie über - die Abſchaffung der bisherigen Doppelimarten

Tügeavbeiler im Kreife, Erke lenz

Poligei-Berordnung: Zufagbeftimmung zu 8. 2 der Polizei: 5 Berordnung: dont 27: Anguſt 1897 über die amtliche Unterſuchung des ——— nf und- Finnen - ur

Perottaung/ betr. den Schlutz der Hichnerjagb

| Abhaltung von Vieh⸗ und - Piecdemteken it ber ——

*

Poligel· Verorbnung, betr. die Skeinbaßnen * —*

‚prwseinbe Eſchweil

Pramien Tarif der Liefbau-Berufsgenoffenfchaft = der Rheiniſch⸗Weſtfäliſchen ee ‚chaft für die Jahre 1000-19 * 02

Eintheilung des Bezirks ber —— I Anſtalt Rhein: provinz in 20 Wahlbezirke zu den Wahlen der Mit: des erg für die ur

heinproving .3*

Anweifung, über das Verfahren, bei der Ausftellung und dem Umtaufch, ſowie bei der Emteuerung (Erſetzung) und die Berichtigung von Quittungskarten ($. 131 * 158, 160 nr ai nom 19. ——

9).

Foligel- betr. die —* und den Betrieb von Aüfzügen Gahrſtühlen) ———

Anwendung der Vorſchriften über die Age a wir⸗ kender Arzneimittel auf Heroin . .

Sendungen von Celluloidwaaren mit der Poft .

Landespolizeiliche Anordnung, betr. die iss und Unter: drüdung von Biehjeu en .

Anweifung über das Verfahren vor den unteren Ber-

waltungsbehörden 57 bis 64 * ————

verſicherungsgeſetzes.)

Dienfanmeiung, Bet die . velietihe Sehandimg ie A 49

ner Zhge des: ortsfiblichen et ge⸗

| we | {

, A

48

52} 356

"52

vu

54 | 388 | Beil.

49 , 319

748

! | 49 | 319 | 747

132

310

49.319 | 746 | 815

49 | 320 | 750

7164

‚58 | 376 | Beil

343 | 804 | 54 52

378 | 867 343 | 803

52 | 354 | 809

393 | Beil.,

VIII

114 7. Dezember Aufbewahrung von ——— Dur bie handlung . 2 115 | 9. Dezember Nachtrag zur ——— für die nebenbahn- ähnliche von * an: | Grenze . . » P W 53 | 367 | 848 116 | 11, Dezember | Abänderung dev Beftimmungen über Ausbildung, Brüfung und Anftellung die unteren ‚Seelen des Forſt· dienſtes . . 53 | 364 | 842 117 | 11. Dezember | Polizei-Berordnung, betr. bie FRE der | Ürbeitgeber, bie Arbeiter ihäftigen. . » oe. 53 | 965 844 118 | 12, Dezember Ergebniß der erfolgten Wahl dev Mitglieder pp. ber |: J Aerztekammer 4 die tr * bie wer zollernidhen Lande... . 54 | 378 119 | 15. Dezember | Berordnung, betr. die Unterfuhung der zur Einfuhr ge- langenden Pferde, EURER => e an au . ber Landesgrenze . .. 64 | 381 | 878 120 | 16. Dezember Bolizei-Berordnung, betr. das Verbot der Anbringung . von Reklame⸗Inſchriften pp. auf Mleinbahnwngen a| 54 | 380 | 874 t 121 | 19. Dezember —— für die —— | a Steintohlenbergwerfs Gemeinſchaft . 55 | 392 | 911 122. | 20, Dezember | Aufbewahrung von Squlderſchreibungen wo bie handlung . .. 54 | 386 | 875 123 | 21. Dezember ! Einführung neuer Poftwertbzeihen.. - - 55 390 | 904 124 | 21, Dezember, | Notirung forftverjorgungsberehtigter Anwärter . - 55 | 390 ‚905 125°) 22. Dezember Verordnung, befr. ben Schluß der Hafenjagd 55 | 391 |907 i , r i 126. 27.. Dezember Verbot des Handels for Umbergießen sit Scneinen ı und Nindvieh. . 65 | 891 99

» 4;

-Drud von J. Sterden in Aachen.

f

Amtsblatt Ar

ren

der Königlichen Regierung zu

Stück 1. Ausgegeben zu Aachen, Dennerbiog ben 5. ben 5. Januar 1899

Nr. 1 Auf das Aumtsblatt und Den Damit verbundenen, eine Beilage Desfelben bildenden Deffentlihen Anzeiger findet nur eis Iahresabonnement ftatt, Deffen Preis 1 Dart 50 Pfg. beträgt; der Bezug kann nur allein Durch Die Poſſt geihehen. Die Be ftelung muß beider Poftanftalt, durch welche Das Blatt bezogen werden fol, Tpäteftens bis zum 15. Januar des nuenbegonnenen Jahres erfolgen, Da, jobald Die zu Diefem Zeit: puntte feftzuftellende Auflage für das Jahr 1899 vergriffen ift, weitere Beſtellungen wicht mehr ausgeführt werden können.

Für Die zahlungspflichtigen Exemplare fowohl des Amtsblatt ald auch der Geſetz⸗ fammlung, welde Die Gemeinden zu halten gefetlid verpflidtet find, ebenſo für Die Frei-Gremplare, weldhe zum Dienftlihen Gebrauche Den Behörden und einzelnen Beamten geliefert werden, bedarf es der Beftellung bei der Bezugs-Poftanftalt nicht, ed ift Daher die Beftellung jahlungspflichtiger Exemplare, Damit nicht Deren zwei geliefert werden, zu unterlaffen.

den 19. November 1898.

Der Regierungd:Präfident. 3. Bi von Meuſel. PER EEE. ————— Inhalt des ReichsGeſelurblattes. Bewerberinnen find bei der vorgejegten Dur Nr, 2 Das 57. Stüd enthält unter Nr. 2588: —— ſpäteſtens bis zum 1. April £. Is. Mel—⸗ Bekanntmachung, betreffend die den internationalen | Dingen anderer Bewerberinnen bei Segen Uebereintommen über den Eifenbahnfraͤchwertehr | Königlichen Regierung, in deren Bezirk die beigefügte Lifte. Bom 28. Dezember 1898. Inter treffende wohnt, ebenfalls bis zum 1. April k. 338.

Nr. 2539: AS beiondere Beilage die Bekannt | nzureicen. machung, betreffend die Aichung der Brüdenmwaa + Die in Berlin wohnenden Bewerberinnen,

welche in feinem Lehramte ftehen, haben ihre ee ie Se Meldungen ebenfalld an mid) zu richten, oder dem > Röniglihen Polizei⸗Präſidenten in Berlin bis zum

Inhalt der Geſetz Sammlung · April k. 8. einzureichen.

Nr. 3 Das 4l. Stüd enthält unter Nr. 10047: "Die Meldungen können nur dann Berüdfic- Zweiter Nachtrag zum Staatövertrage vom 11. No» | tigung finden, wenn fie genau der dember 1878, die Zuſammenlegung der Bezirke | vom 15. Mai 1894 entiprechen und mit den na mehrerer Sandgerichte u gemeiniamen Schwur- | $. 4 derjelben vorgeſchriebenen Schriftjtüden ord— gerichtöbezirken betreffend. 3 on 25. Februar 1898, nungsmäßig verſehen find.

Die über Gejumdheit, Führung und Lehr Verordnungen und gekanntmachungen | thätigkeit beizubringenden Zeugniſſe miüfjen in der Zentral-Sehörben. neuerer Zeit ausgejtellt jein.

Belanntmadhung Die —— jedes Geſuches find zu einem Hefte Nr, 4 Für die Zurnlehverinnen- Beilfung, vereinigt einzureichen. melde im Frühjahr 1899 in Berlin abzuhalten ijt, Berlin, den 10, Dezember 1898. babe ich Termin auf Montag den 29. Mai £. 38. Der Minifter der geiftlihen, Unterrichts- und die folgenden Tage anberaumt. und Medizinal-Angelegenheiten. Meldungen der in einem Lehramte ftehenden Im Auftrage: Kügler.

Nr. 5 Satzungen

für das Landes-Oekonomie-Kollegium

nad) den vom 10. Dezember 1898 geltenden

Beitiinmungen.

Infolge Allerhöchſter Ermächtigung vom 13. November 1893 wird unter Aufhebung des Res ulativs vom 14. Februar 1895 Nachſtehendes eftimmt:

$. 1. Das Landes-Dekonomie-Kollegium die Beftimmung:

a) dem Minifter für Landwirtichaft, Domänen und Foriten als defjen regelmäßiger Beirat in der Förderung der Land» und Forit- wirtichaft, j den Landwirtichaftstammern für die Bes arbeitung gemeinfcbaftliher Angelegenheiten als Geſchäftsſtelle zu dienen.

Es iſt befugt, die Intereſſen der Land» und Forſt— wirtichaft durch jelbititändige Anträge an den Minifter wahrzunehmen.

$. 2. Das Landes-Dekonomie-Kollegium hat feinen Sitz in Berlin,

Es beiteht aus:

1, von den Landwirtfchaftsfammern von brei

zu drei Nahren gewählten Mitgliedern,

2. von dem Minifter für die gleiche Zeitdauer

ernannten Mitgliedern, -

Sämmtlide Mitglieder haben gleihe Rede. Sie üben ihr Amt als Ehrenamt.

$. 3. Bon den gewählten Mitgliedern ($ 2 Sifer 1) entfallen, entjprecend dem gegenwärtig in Sraft befindlichen Statut des Dentihen Landwirtichafts- rats, auf jede Provinz 2 Mitglieder und auf die ge Lande 1 Mitglied. Für jedes

itglied ift ein Stellvertreter zu beftellen.

Die Wahlen erfolgen für jede Provinz durch die betreffende Landwirtichaftsftammer, mit der Maafgabe, dat von den 2 auf die Provinz Heffen- Naſſau entfallenden Mitgliedern das eine durd die Landmwirtichaftsfammer für den Regierungs— bezirk SKafjel, das andere durch die Yandmwirts ſchaftskammer für den Regierungsbezirk Wiesbaden gewählt wird.

So lange in einer Provinz eine Landiwirticafts- fammer nocd nicht befteht, werden die Wahlen durch den entſprechenden landwirtjchaftlichen Bentralverein

8. 4. So lange die Landwirtſchaftskammern bezw. landwirtſchaftlichen Zentralvereine im Deutſchen Landwirtſchaftsrate vertreten ſind, ſollen deren dazu gewählte Abgeordnete und Stellvertreter in der im 8. 3 fe ejegten Zahl die betreffende Körperſchaft A im Landes⸗Oekonomie⸗Kolle⸗ gium vertreten,

”, x Neber etwaige Wenderungen in der Zahl ber

> er

bat

b)

I

gewählten Vertreter, ſowie über die Gewährung einer Vertretung an andere, als die oben aufge— führten Körperſchaften, beſtimmt der Miniſter näch Anhörung des Landes-Oekonomie-Kollegiums.

$. 5. Die Zahl der von dem Minifter ernannten ei age” ($. 2 Ziffer 2) foll ein Drittel der ge- wählten Mitglieder nicht überfchreiten; bei der Berechnung dürfen überjchiegende Bruchtheile für voll gerechnet werden.

$. 6. Der Minifter kann zu den Beratungen des Landes:Dekonomie-flollegiums und been Kommilfionen (8. 7) bejondere Kommifjare ent» fenden. Die Kommiſſare haben nur beratende Stimme. Sie find ebenfo wie der Minijter jeder- zeit zum Wort zu verſtatten.

$. 7. Der Minifter fann für die Bearbeitung einzelner Angelegenheiten zu vorübergehender oder ftändiger Thätigkeit bejondere Kommijfionen aus der Mitte des Kollegiums berufen und Sachver— jtändige zu den Beratungen zuziehen.

Die gleiche Befugniß fteht dem Kollegium zu.

8. 8. Jede Wahlperiode bildet eine Sitzungs— periode des Landes: DekonomiesStollegiums.

In der eriten —— jeder Periode und für die Dauer derſelben wählen die Mitglieder des Landes-Oekonomie-Kollegiums aus ihrer Mitte einen Borfigenden und einen Stellvertreter des— felben. Zur Gültigkeit der Wahlen ift die abſo— lute Stimmenmehrheit der anmejenden Mitglieder erforderlich.

Bei Stimmengleichheit entfcheidet das durch den Borfigenden zu ziehende Loos Die Wahlen ge- fchehen durch Stimmzettel. Sie können durch Zus er Fi werden, wenn fein Widerjpruc dagegen erfolgt.

8.8. Der BVorfigende führt die Geſchäfte des Kollegiums bis zur Neuwahl feines Nachfolgers. Er ernennt die Berichterftatter und leitet die Be— ratungen.

In Behinderungsfällen tritt für ihn der Stell- vertreter ein.

8. 10. Zur Unterftügung des Vorfigenden bei Erledigung der Gejchäfte kann das Kollegium einen Generalfekretär anftellen. Die Anftellung erfolgt für die Dauer der Wahlperiode ($.2 —* und unterliegt der Beſtätigung durch den Miniſter.

$. 11. Das Landes-Oekonomie-Kollegium wird zu feinen Situngen im Auftrage des Minifters durch ben Borfigenden berufen. Iſt ſeit der legten Plenarfigung des Kollegiums mehr als ein Jahr —* en, ſo muß die Berufung erfolgen, wenn dieſelbe von mehr als ein Drittel ſämmtlicher Mit— glieder beantragt wird.

8. 12. Das Kollegium fett feine Geſchäfts—

ordnung feit. Die Beichlüffe desjelben werden nad Stimmen

mehrheit gefaßt. Bei Stimmengleichheit entſcheidet de Stimme des Vorſitzenden.

513. Mit Musnahıne der auf Grund des $. 7 Gag 2 berufenen Kommifjionsfigungen erhalten für die Dauer der Plenar- und Kommiſſions— ungen die an dieſen teilnehmenden Mitglieder düten, die auswärtigen Mitglieder außerdem Reiekoften und Meijediäten aus der Staatskaſſe.

Berlin, den 10. Dezember 1898,

Der Minifter für Landwirtihaft, Domänen

und Foriten. Sreiberr von Hammerftein.

Verordnungen und Bekanntmachungen Der Brovinzial-Behörden.

Ar. 6 Des Königs Majeftät haben mittelft Allerhöchſter Drdre vom 28. November d. 23. zu genehmigen gerubt, daß zu der Geldlotterie, der Straßburger Männergeſangverein zum Beſten der Errichtung eines Goncerthaujes in Straßburg i.Eljaß mit Genehmigung des Kaiferlihen Minifte- nums jür Eljaß-Lothringen zu veranftalten beab- ſichtigt, auch in der Aheinprovinz Looſe vertrieben werden. Es gelangen 164835 Looje zu je 3 Mark zur Ausgabe, auf welche 3931 Gewinne im Betrage son 190000 Mark entfallen.

Aachen, den 30. Dezember 1898,

Der Regierungs-Präfident. von Hartmann.

Nr. 7 Nachdent bei der Abftimmung fich die Mehrheit der betheiligten Gewerbetreibenden für die Einführung des Beitrittszwanges erklärt hat, ordne ich hiermit an, daß zum 1. April 1899 eine

wangsinnung für das Bäderhandwert in dem

ezirfe der Stadtgemeinde Eſchweiler mit dem Site in Eicymweiler und dem Namen „Zwangsinnung für Bäder in Ejchweiler” errichtet werbe.

Bon jenem Zeitpunfte ab gehören alle Gewerbe— treibenden, welche das Bäderhandwerk zu Ejchweiler betreiben, diefer Innung an.

Zugleich fliege ich zu demfelben Zeitpunkte die Bäder-nnung zu Eſchweiler.

Aachen, den 31. Dezember 1898,

Der Negierungs-Präfident. von Hartmann.

Nr. S Im der Zeit vom 1. bis 10. Februar 1899 wird Die genaue Ermittelung des Ernteertrages für das Jahr 1898 ftattfinden. Auf den Zweck und die große Wichtigkeit diefer Ermittelungen ift bereits früher mehrfach hingewieſen worden. Auch jetzt ift die freiwillige Mitwirfung der Mitglieder der land» wirtbichaftlichen Vereine, angejehener Landwirthe umd anjälfiger Ortseinwohner in den Schägungstommilfionen im Ausficht genommen, beren bereitwillige Hülfeleiftung für eime pünftliche und zuverläffige Erledigung des Geſchäfts unentbehrlid) ift.

-

Ich glaube erwarten zu dürfen, daß bie landwirth⸗ ſchaftliche Bevölkerung des Regierungsbezirts wie bei anderen ähnlichen ftatiftiichen Erhebungen jo auch jeßt die Ortsbehörben bereitwillig unterftügen und durch ihr Entgegenfommen und ihre Mitwirkung bei den im Intereſſe der Landwirthſchaft angeordneten Ermittelungen das Erhebungsgeſchäft erleichtern und fördern wird,

Aachen, den 28. Dezember 1898.

Der Regierungs-Präfident.

von Hartmann.

erordnun and Bekaunntmachun , aber 48* *

Air. 9 Nachweiſung über den Stand der Thierſeuchen im ee Aachen am 31. Dezember 1898. Mach den Berichten der Kreisthierärzte zujammengeitellt,)

Nacitehend find die Namen derjenigen Kreije aufgeführt, in welchen Not, Maul» und Klauen» feuche, Lungenſeuche, Schweinefeucdhe oder Geflügel- cholera am 31. Dezember 1898 herrichten. Die Zahl der verjeuchten Gemeinden und Gehöfte iſt legtere in Klammern bei jedem Kreiſe vermerkt.

Maul» und Klauenſeuche.

Aachen (Stadt) 1 (1); Aachen (Land) 1 (1); Düren 3 (3); Erkelenz 13 (17); Geilenkirchen 6 (13); Heinsberg 4 (7); Zülih 8 (16).

Erkrankungen an den übrigen Seuchen wurden nicht feftgeitellt.

Aachen, den 3. Januar 1899.

Der Departementsthierarzt. Dr. Schmidt. BDelanntmahung.

10 Hierdurdh made id) befannt, daß die Neuerungen für oder gegen die Erridhtung einerdmwangsinnung fürdas&chornitein- feger-Handmwerf im Megierungsbezirt Aachen jchriftlich oder mündlid in der Zeit vom 7. bis 17. Januar k. Is. bei mir abzugeben find.

Die Abgabe der mündlichen Meußerungen kann während des angegebenen Zeitraumes werktäglich von 9 bis 12 Uhr Vormittags und von 3 bis 6 Uhr Nachmittag im ftädtiihen Verwaltungs hierſelbſt, Großkölnſtraße 37, Zimmer tr. 4, erfolgen.

Ich fordere hierdurch alle Handwerker, welche innerhalb des Megierungsbezirfd Wachen das Scornfteinfeger-Handwerk betreiben, zur Abgabe ihrer Neußerung mit dem Bemerken auf, dab nur foldje Erklärungen gültig find, welche erkennen lofjen, ob der Erklärende der Errichtung der Zwangsinnung zuftimmt oder nicht, jowie daß die nad Berlauf des obengenannten Beitraume*

n.

Aachen, den 31. Dezember 1898.

Der Kommifjar: Beltman, Oberbürgermeifter. Bekanntmachung.

Nr. ii Durch —— gierungs-Präfidenten vom 28. d. ift Termin zur Hengftlörung auf

Mittwoch den 11. Kal 1899, Bormittags 11!/, Uhr, für den Körbezirk Erkelenz, Geilenkirchen, Heins— berg und Jülich feſtgeſetzt worden.

Ich bringe dies zur Kenntniß der Hengftbefiger mit dem Bemerken, daß dad Körgeſchäft auf dem Marktplage zu Linnich ftattfinden wird.

Jülich, den 31. Dezember 1898.

us ee

. erfon a ten.

Der Herr Fee gr den Kaufmann Hubert Dieudonnee Sommer in Call zum Stell vertreter des Standesbeamten der die Yandbürger- meijtereien Call und Keldenich unfafjenden Standes- amtöbezirke auf Widerruf ernannt.

Der Königliche Kreisichulinipettor Dr. Stark u Heinsberg ift zum Direktor des Scullehrer-

eminars zu Odenkirchen vom 1. d. Mts. ab ernannt worden.

Die einftweilige Verwaltung der durch den Tod des Bürgermeifters Lürken zu Aldenhoven im Kreiſe

Mts. I. 26427

Jülich zur Erledigung gekommenen Landbürger- |

meiftereien wurde und zwar: Aldenhoven dem Gerichtsaktuar Gottfried Lürfen zu Aldenhoven und Giersdorf dem Polizei-Hülfsarbeiter Auguft Schaffrath bierjelbit übertragen, während die Ver— waltung der Landbürgermeifterei Freialdenhoven dem Biürgermeifter Fahnenſchreiber der benad)- barten Landbürgermeifterei Ederen auf Widerruf übertragen worden ijt.

Endgültig angeftellt ift die feither einftweilig thätige Lehrerin Dorothea Pabſt an der katho— liſchen Bolksihule zu Röthgen, Landkreis Aachen.

Bekan

ung. Nr. 13 CS wird hierdurd) befannt gemacht, daß das Grundbuch ferner angelegt ift für —— Grundſtücke:

a) Gemeinde Kückhoven: Flur K Nr. 907/488;

b) Gemeinde Doveren: Flur 24 Nr. 726/251 und 7277251;

de3 Herm Re |

|

4 Em. nod) eingehenden Aeußerungen unberüdfidhtigt |

e) Gemeinde Gerderath: Klar 5 Nr. 2427/65, 2428/66, 429/567, 2430/568, 2431/570, 2432/5671 und 2433/571. Erkelenz, den 31. Dezember 1898.

Önigliches Amtsgericht. Bekanntmachung.

Nr. 14 Das Grundbuch für die Gemeinde Frei⸗ aldenhoven tit ferner angelegt für die Barzellen: A 76, 162, 233, 878/266, 268, 373, 503; B 314,

562, 569, 1370/714, 942, 1087; 0 4583, 572, 574, 642, 694, 734, 180, 781, 909, 936, 938, 1075, 1115, 1152, 1161, 1184, 1198, Aldenhoven, den 29, ar 1898. Königliches Amtsgericht IT. Belanntmachung.

Nr. 15 Das Grundbuh iſt nunmehr aud fertiggeftellt für die in der Gemeinde Gonzen belegenen Parzellen :

Flur 7 Nr. 559/0,216, 563/0,221, 564/0,222, 568/0,222; Flur 8 Nr. 546/140.

Montjvie, den 30. Dezember 1898,

Königliches Amtsgericht. Belanntmahung.

Nr.16 Das Grundbuch der Gemeinde Steden-

born ift nunmehr auch angelegt für die Parzelle:

Flur 7 Nr. 178/1.

Meontjvie, den 30. Dezember 1898.

Königliches Amtsgericht. Belannimadhung.

Nr. 17 Das Grundbuch der Gemeinde Kefter:

sich iſt nunmehr auch fertiggeftellt für die Parzelle : Flur 11 Nr. 495/70.

Montjoie, den 2. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht. Bekanntmachung.

Nr. 18 Die Anlegung des Grundbuches für die Gemeinde Crombach iſt weiterhin erfolgt be— üglich der Parzellen:

lur 3 Nr. 5716 ꝛc., Flur 4 Nr. 384/266,

385/266, Flur 5 Nr. 2482 (früber Flur 4 Nr. 361).

St. Vith, den 28. Dezember 1898.

Königliches Amtsgericht II. Belanntmahung.

Nr. 19 Die Anlegung des Grundbucdes der Gemeinde Opifat iſt ferner erfolgt für die Bar zelle Flur 2 Ver. 284/46 ꝛec.

Malmedy, den 28. Dezember 1898.

Königliches Amtsgericht IL,

Hierzu der Deffentlihe Anzeiger Nr. 1.

Drud von 3. Sterden in Nadıen.

Amtsblatt

der Königlichen Negierung zu Aachen.

Stück 2.

Ausgegeben zu Machen, Donnerstag den 12. Januar

1899

Nr. 20 Auf das Amtsblatt und Den Damit verbundenen, eine Beilage desſelben bildenden Deffentlihen Anzeiger findet nur ein Jahresabonnement ftatt, Defien Preis 1 Mark 50 Pig. beträgt; der Bezug kann nur allein durch Die Poſt geihehen. Die Be: ftellung muß beider Poftanftalt, durch welche Das Blatt bezogen werden fol, [päteftens bis zum 15. Januar des neubegonnenen Jahres erfolgen, da, fobald Die zu Diefem Zeit: punkte feftzuftellende Auflage für Das Jahr 1899 vergriffen ift, weitere Beitellungen nicht mehr ausgeführt werden können.

Für Die zahlungspflihtigen Exemplare fowohl des Amtsblatts als auch Der Geſetz⸗ fammlung, welde Die Gemeinden zu halten gefetlid verpflichtet find, ebenſo für die Frei-Eremplare, welde zum dDienftlihen Gebrauche den Behörden und einzelnen Beamten geliefert werden, bedarf e8 der Betellung bei der Bezugs:Poftanftalt nicht, es ift Daher die Beitellung zahlungspflichtiger Exemplare, Damit nicht Deren zwei geliefert

werden, au unterlaffen. Aachen, den 19. November 1898,

Der Regierungs:Präfident. J. Bi von Meniel,

Verordnungen nnd Bekanntmachungen der Bentral-Behärden.

Nr. 21 WHenderungen der Poſtordnung vom il. Juni 1892. Auf Grund bes $. 50 des Geſetzes über das Poſtweſen des Deutichen Reichs vom 28. Oktober 1871 wird die Poftordnung vom 11. Juni 1892, nachdem der Bundesrath, ſoweit erforderlich, feine Zuftimmung ertheilt bat, in folgenden Punkten geändert: 1. 8. 2 „Meiftaewicht“. Das Meiftgewicht einer Waarenprobe wird von 250 auf 350 Gramm erhöht. 2.8.53 „Außenjeite“, An Stelle des Abjatzes I treten folgende Vorſchriften:

I Der Abſender darf auf der Außenſeite einer |

Poftjendung außer den die Beförderung betreffen» den Angaben nod) jeinen Namen und feine Adreſſe vermerken. Bei gewöhnlichen und eingejchriebenen Briefen, Poſtkarten, Drudjahen und Waarenproben find weitere Angaben, die nicht die Eigenfchaft einer brieflihen Mittheilung haben, ſowie Mb» bildungen unter der Bedingung zuläffig, daß fie

in feiner Weiſe die Deutlichkeit, dev Aufichrift ſo— wie die Anbringung der Stempelabdrüde und der pojtdienftlichen rer beeinträchtigen. Wegen der bejonderen Beltimmungen für Poſt-Packet— adreffen und Poftanweifungen fiche SS. 4 und 19. 3.8. 11 „Bon der WPoftbeförderung ausge: ſchloſſene Gegenitände”. a) Die Abſäütze I bis IV find mit II bis V zu bezeichnen; als Abſatz I ift einzufügen: I Poftjendungen, deren Außenjeite oder Inhalt, joweit er offensichtlich ift, gegen die Gejeke ver- ſtößt oder aus Nüdfichten des öffentlichen Wohles oder der Sittlicdjkeit für unzuläffig erachtet wird, werden von der Boftbeförderung ausgeſchloſſen. b) Im Abjat TIL iſt ſtatt des Wortes „obigen“ zu ſetzen: